Di – Sa
11 – 18

08.02
18.04
2020

[ERP]
Hannah Sophie Dunkelberg
E.X.P.O. (sub sole)

Efremidis Gallery freut sich, die Einzelausstellung E.X.P.O. (sub sole) von Hannah Sophie Dunkelberg im ERP zu präsentieren.

Hannah Sophie Dunkelberg (* 1987 in Bonn) absolvierte 2019 in der Klasse von Manfred Pernice an der UdK in Berlin. Zuvor studierte sie an der HFBK in Hamburg. Für E.X.P.O. (sub sole) beschäftigt sich Dunkelberg mit der Art und Weise, wie Techniken und Innovationen gezeigt und präsentiert werden. Dabei spielt sie mit der Idee der Ausstellung und was es eigentlich bedeutet, etwas auszustellen.

Mit verschiedenen Medien arbeitend, greift Dunkelberg meist auf Materialien zurück, die, wie sie sagt, einen Optimismus für die Ästhetiken der Produktion vermitteln. Allerdings soll die Arbeit selbst nicht durch die Nutzung neuer und digitaler Technologien in den Schatten gestellt werden. Dunkelberg sieht in ihnen vielmehr eine Methode, um bekannte Motive mit neuen Augen zu sehen. Ihre Arbeit ist stark von Malerei und dem Akt des Malens selbst beeinflusst, auch Zeichnung ist ein wichtiger Teil ihrer Praxis. Ausgangspunkte für ihre Bildwelten sind oft der Strich des Pinsels oder der Aufbau von Farbe auf einer Leinwand. Eine traditionelle Methode wie der Holzschnitt fungiert zum Beispiel als Basis, um überraschend neuartige Wandobjekte zu schaffen. In anderen Fällen findet Holz in Form von Intarsien seinen Weg zurück in die Arbeit und erzeugt ein Gefühl der räumlichen Tiefe, wo keine ist.

Eine maßgefertigte Tapete, auf die Screenshots des Matisse Gemäldes „Bonheur de Vivre“ (1905/06) gedruckt wurden, bedeckt Teile der Wand im ERP. Diese farbenfrohe Arbeit spielt mit den Regeln der Komposition und des Maßstabs. Mit der Wiederholung des Screenshots entsteht ein Muster, mit dem Dunkelberg die Inszenierung eines Gemäldes hinterfragt. Das eigenständige Bildmaterial der Arbeit fügt sich zu einer Gesamtkomposition zusammen. Die übergroßen Blattskulpturen, die nahe des Kopfsteinpflasters im ERP liegen, zeigen Außenaufnahmen, Straßen, Blätterhaufen und Nahansichten von Regentropfen. Von transparenten Ständern getragen, scheinen sie fast über dem Boden zu schweben.

E.X.P.O (sub sole) spielt mit Konzepten des Innen und Außens und lässt dabei die Trennlinie zwischen diesen meist separierten Sphären unscharf werden. Vor der Tapete, einem klassischen Kennzeichen des Innenraums, steht eine Parkbank, umgeben von Blätterobjekten. Die Bank ist jedoch auf ihre Silhouette reduziert und wurde digital in ein Objekt transformiert, das nun zwischen Funktionalität und Unberührbarkeit schwankt. Dieses Wechselspiel zwischen Natur, menschlicher Präsenz und der Traumwelt erlaubt es Dunkelberg, Vorstellungen von Kreation, Realität und Moralität zu erforschen.

Hannah Sophie Dunkelberg

E.X.P.O. (sub sole)

Hannah Sophie Dunkelberg

E.X.P.O. (sub sole)

Hannah Sophie Dunkelberg

E.X.P.O. (sub sole)

Hannah Sophie Dunkelberg

Leaves Leaving no. 11
2019

Hannah Sophie Dunkelberg

E.X.P.O. (sub sole)

Zum Efremidis Gallery Newsletter anmelden
Nein, danke.