Di – Sa
11 – 18

14.09
10.11
2018

Susanne Rottenbacher
Claus Rottenbacher
All Of This And Nothing

Überwältigung, Immersion, Auflösung und Entgrenzung – die inszenatorische Kraft katholischer Kirchen Roms in Claus Rottenbachers fotografischer Serie Prostratio und die monumentale Lichtskulptur Disassembly Susanne Rottenbachers, eröffnen spannungsreiche Verbindungen. Im Zusammenspiel der beiden Positionen entsteht ein innerlicher Raum, der zugleich die enigmatische Kraft der Kirchen Roms als auch die Auflösung ihrer räumlichen und ideellen Grenzen verhandelt.

Claus Rottenbachers zeitaufwendig komponierte Innenansichten barocker und neoklassizistischer Kirchen – darunter Santa Maria in Vallicella, Basilica Santi Silvestro e Martino ai Monti, Basilica San Paolo fuori le Mura und Chiesa del Santissimo Nome di Gesù – lassen den Betrachter das Bild aus der anbetenden Perspektive der Prostratio erfahren. Bauliche Strategien der Überwältigung, wie die monumentale Raumanlage und das architektonisch inszenierte Streben nach oben, erfahren aus der extremen Unteransicht der großformatigen analogen Fotografien eine zusätzliche Verstärkung.

Auch der Betrachter liegt mit dem Fotografen auf dem Marmorboden der Hauptschiffe und fällt förmlich in das Bild hinein: die dramatisch gestalteten illusionistischen Deckengewölbe öffnen eine Bühne, auf der alle baulichen Details simultan sichtbar erscheinen – die Zugkraft der Tunnelperspektive ist überwältigend. Jede menschliche Präsenz wirkt angesichts der implizierten Ewigkeit des reich ausgeschmückten Raumvolumens vergänglich, die polare Opposition von göttlicher Transzendenz und Weltlichkeit wird verstärkt. Die in den Kirchen anwesenden Figuren – Touristen, Gläubige – verschwimmen durch die Langzeitbelichtung der Fotografien zu diffusen Erscheinungen, Erinnerungen, Geistern. Claus Rottenbacher trifft sowohl die kontemplative als auch die performative Kraft der Kirchen im Kern.

Die enigmatische Entrückung kirchlicher Pracht tritt in der Galerie mit der immersiven Lichtinstallation Susanne Rottenbachers in Dialog, deren Elemente an Drahtseilen zwischen Decke und Boden verspannt sind. Sie wird zu einem Echo des überwältigenden Erlebens der Kirchenräume und ihrer emporstrebenden Deckengewölbe, überführt dieses jedoch in eine ganz neue Dimension. Der gesamte Galerieraum wird zur begehbaren Skulptur transformiert, die gewohnte räumliche Koordinaten überschreitet. Die Formen der organisch geschwungenen und expressiv geführten LED-Lichtkörper von Disassembly scheinen in komplex choreographierter Positionierung wie in einer Explosion erstarrt und in dynamischer Bewegung begriffen. Jegliche eindeutige Körperlichkeit wird durch die Zersplitterung der skulpturalen Elemente aufgelöst und es entsteht ein Ereignisraum aus Licht und Farbe, Auflösung und Entgrenzung, der sowohl das Bild der Singularität – der Entstehung des Lebens – wachruft, als auch eine Dekonstruktion gewohnter Form und Ordnung suggeriert.

Susanne Rottenbacher erschafft eine Raumzeichnung aus Licht, die den Betrachter auf faszinierende Weise inkorporiert, ohne ihm eine Deutung oder Partizipation aufzuzwingen. Die leuchtende Polyphonie, deren Spektrum von weiß bis intensiv farbig oszilliert, ergibt eine unendliche Kombination von Perspektiven, jeder Blick auf das Werk ist singulär: ein Bild für unsere gegenwärtige globale Realität.

Die kunsthandwerkliche Pracht der römisch-katholischen Kirchen verweist auf die Idee eines immateriellen Geistes, der in der emporstrebenden Lichtinstallation auf abstrakte Weise visualisiert scheint: oszillierend, freischwebend und sublim. Wie könnten Glauben und Geist ohne die begrenzenden Faktoren von Hierarchie und Macht aussehen? ALL OF THIS AND NOTHING erzeugt eine visuelle Antwort auf diese Frage – eine faszinierende Sichtbarmachung der enigmatischen Energie, mit der Menschen in sakralen Räumen in Dialog zu treten suchen. Susanne Rottenbacher und Claus Rottenbacher lösen im hypnotischen Wechselspiel die transzendierende Kraft der Versenkung der Kirchen aus ihren historischen Strukturen und setzen sie im Ausstellungsraum frei.

 

Claus Rottenbacher nahm seine fotografische Praxis 2003 nach langjähriger Tätigkeit als Unternehmer auf, die dem Studium und der Promotion des Wirtschaftsingenieurwesens an der TU Berlin folgte (Promotionsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG). Seine analoge Fotografie entwickelt er aus dem Handwerk heraus – das spürt man in jedem einzelnen Bild. In seinem sachlichem Blick liegt die Emotion im Detail. In der Efremidis Gallery zeigt Claus Rottenbacher erstmals ausgewählte „Side Shots“ in limitierter Edition: die Polaroids sind als fotografische Skizzen seiner Serien entstanden und geben einen spannenden Einblick in seinen Arbeitsprozess.

Susanne Rottenbacher studierte Bühnenbild am Barnard College der Columbia University New York und absolvierte einen Master of Science mit dem Schwerpunkt Licht an der Bartlett School of Architecture and Planning in London. Sie arbeitete u.a. als Bühnenbildnerin an der Deutschen Oper Berlin und ist seit 2004 als freie Künstlerin tätig. Die Efremidis Gallery zeigt neben Disassembly Arbeiten der Serie Commedia della Luce: abstrakte theatrale Charaktere aus Licht, die das Figurenspektrum der italienischen Commedia dell‘arte des 16.-18. Jahrhunderts visualisieren.

Die Künstler leben und arbeiten in Berlin.

 

 

Text: Celina Basra

Susanne Rottenbacher

All of this and nothing

Installationsansicht

Susanne Rottenbacher

All of this and nothing

Installationsansicht

Susanne Rottenbacher

All of this and nothing

Installationsansicht

Claus Rottenbacher

All of this and nothing

Installationsansicht

Claus Rottenbacher

Prostratio 2
11,8 x 8,9 cm
C-print
2018

Claus Rottenbacher

Prostratio 10
Inkjetdruck mit Epson ultrachrome HDR-Tinte auf Innova Smooth Cotton Natural White 315 g/m2
150 x 120 cm
2009–2011

Claus Rottenbacher

Prostratio 17
Inkjetdruck mit Epson ultrachrome HDR-Tinte auf Innova Smooth Cotton Natural White 315 g/m2
150 x 120 cm
2009–2011

Claus Rottenbacher

Prostratio 9
Inkjetdruck mit Epson ultrachrome HDR-Tinte auf Innova Smooth Cotton Natural White 315 g/m2
185 x 150 cm
2009–2011

Claus Rottenbacher

Prostratio 21
Inkjetdruck mit Epson ultrachrome HDR-Tinte auf Innova Smooth Cotton Natural White 315 g/m2
185 x 150 cm
2009–2011

Claus Rottenbacher

Prostratio 6
Inkjetdruck mit Epson ultrachrome HDR-Tinte auf Innova Smooth Cotton Natural White 315 g/m2
185 x 150 cm
2009–2011

Claus und Susanne Rottenbacher

All of this and nothing

Installationsansicht

Claus und Susanne Rottenbacher

All of this and nothing

Installationsansicht

Claus und Susanne Rottenbacher

All of this and nothing

Installationsansicht

Claus und Susanne Rottenbacher

All of this and nothing

Installationsansicht

Susanne Rottenbacher

Disassembly
LED ́s, Acrylglas, UV-Druck, dichroitische Folie und Stahlseil
5 x 10 x 10 m
2017

Claus und Susanne Rottenbacher

All of this and nothing

Installationsansicht

Susanne Rottenbacher

All of this and nothing

Installationsansicht

Claus und Susanne Rottenbacher

All of this and nothing

Installationsansicht

Claus und Susanne Rottenbacher

All of this and nothing

Installationsansicht

Zum Efremidis Gallery Newsletter anmelden
Nein, danke.