Di – Sa
11 – 18

Andreas Ragnar Kassapis

Andreas Ragnar Kassapis favorisiert Malerei, Sound und Text in seiner künstlerischen Praxis. Wiederholung, die Nuance der Erinnerung, Beschichtung, Schichtung, Schwingung und Gestik sind die Felder und Praktiken, die den Ansatz seines Themas umfassen. Die Subjekte in seinen Gemälden sind Objekte und Gebrauchsgegenstände, die er normalerweise in Öl, alleine auf kleinformatigen, hölzernen Oberflächen, darstellt.

„Ich weiß nicht, was Nuance ist. Trotzdem fühle ich, dass es das Zentrum ist, um das ich mich drehe. Wenn ich eine Definition dieses Konzepts niederschreiben wollte, welches den phänomenologischen Ansatz des Objekts und im Besonderen, das Objekt, welches im technisch-mechanischem Bild repräsentiert wird, durchläuft, würde ich sagen, dass Nuance ein Oberton im Gedächtnis und Teil eines Gedächtnispfades ist, der in Bildern, Bildern der Erinnerung und technischen Bildern existiert. Wir sollten nicht in Betracht ziehen, Nuance als Farbton in einem Bild zu sehen; es ist ein Mechanismus der in Bildern arbeitet.“

Things that bend, 2017
Ausstellungsansicht
Athens Conservatoire (Odeion)
Documenta14
©Mathias Voelzke

Things that bend, 2017
Ausstellungsansicht
Athens Conservatoire (Odeion)
Documenta14
©Mathias Voelzke

Things That Bend, 2017
Ausstellungsansicht
Neue Neue Galerie (Neue Hauptpost)
Documenta14
©Mathias Voelzke

Portrait (jaw)
Öl auf Holz
30 x 30 cm
2018

Tea
Öl auf Holz
40 x 50 cm
2018

Attempt to oscillate
Öl auf Holz
40 x 50 cm
2018

Two male figures in a room
Öl auf Holz
40 x 50 cm
2019

Night figure
Öl auf Holz
40 x 50 cm
2018

Plate 1
Öl auf Holz
35 x 50 cm
2016

The shallow room 1
Öl auf Holz
40 x 50 cm
2019

The shallow room 2
Öl auf Holz
40 x 50 cm
2019

Geboren 1981, in Athen, GR

Lebt und arbeitet in Athen, GR

Ausbildung

2019-2004

  • Athens School of Fine Arts, Athen, GR

 

Einzelausstellungen
2018

  • Song, Athanasios Argianas / Andreas Ragnar Kassapis | H.E.R.O. Gallery, Amsterdam, NL

2015

  • Breakwater | Indipented space, Athen, GR

2011

  • How can one remember thirst? | Loraini Alimantiri / Gazonrouge, Athen, GR

2008

  • Bones are tight | Loraini Alimantiri / Gazonrouge, Athen, GR

2006

  • Numb | Loraini Alimantiri / Gazonrouge, Athen, GR
  • Sleep maps | Vavel, Athen, GR

 

Gruppenausstellungen (selektiert)
2019

  • Art Berlin | Efremidis Gallery, Berlin, DE
  • Litany for Amplified Voices | Skg Bridges Festival, Thessaloniki GR
  • Tijdgenoten #6: Heterotopia | De School, Amsterdam, NL

2017

  • Documenta 14 | Odeion, Athen, GR
  • Documenta 14 | Neue Neue Galerie (Neue Hauptpost), Kassel, DE

2014

  • Reverb: New Art from Greece | SMFA, Boston, MA, US

2013

  • HELL AS PAVILLION | Palais de Tokyo, Paris, FR

2012

  • Vanishing Point | Action Field Kodra, Ex military camp Kodra, Thessaloniki, GR
  • 14th Athens International Comics Festival | Diplareios School, Athen, GR

2010

  • Lifo Illustration | Benaki museum, Athen, GR

2009

  • HEAVEN, 2nd Athens Biennial, “How many Angels can Dance on the Head of a Pin?” | Athen, GR

2008

  • H.E.R.O.E.S | Bios, Athen, GR

2007

  • Anathena | Deste Foundation, Athen, GR
  • New Voices in Urban Art | Phantom Galleries, Los Angeles, US
  • Ι syghroni elliniki skini | Art Athina – International Contemporary Art Fair, Athen, GR
  • Drawing Fancy – A collection OF Modern Illustration | j – Studios Artist Community, Melbourne, AU
  • Damien Hirst | indented space, Athen, GR

2006

  • Street art-pioneers festival | Bios, Athen, GR
  • Tattoo my art | Antonopoulou art gallery, Athen, GR
  • International poster art | 1&2 /Rome 2006-2007, Rom, IT
  • What remains is future | Arsakeion Patra, Patra, GR
  • GreeceDrawing screen | Museum of Cinema, Thessaloniki, GR

2005

  • Action Field Kodra, Thessaloniki, GR
  • Arhomeni | Loraini Alimantiri / Gazonrouge Gallery, Athen, GR

2004

  • Plan B | Millefiori art space, Athen, GR
  • Less is more | Millefiori art space, Athen, GR

 

Szenografie
2015

  • Blossom (Tanzperformance von Agni Papadeli Rossetou) | Athen und Epidauros Festival, Athen, GR

2014

  • Wax Doll by Constantinos Chrystomanos (Theaterperformance für Bijoux de Kant) | Michael Cacoyannis Foundation, Athen, GR

2013

  • Scenografie für ‚Planites‘ (Tanzperformance von Patricia Apergi – Aerites Dance Company) | Module Dance Festival

2012

  • Scenografie für ‚ERA POVERA‘ (Tanzperformance von Patricia Apergi – Aerites Dance Company) | main stage of Onassis Cultural Center, Athen, GR

 

Sound

  • Veröffentlichung von ‚Rooms in Negative‘ Musik soundscape Projekt in limitierter Edition Vinyl (Mai, 2010)
Zum Efremidis Gallery Newsletter anmelden
Nein, danke.